Kamerun-Partnerschaft des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen

Der evangelische Kirchenbezirk Tübingen pflegt eine Partnerschaft zu drei Kirchenbezirken der Presbyterianischen Kirche in Kamerun: East Mungo South Presbytery (Douala-Bonamoussadi), Mungo Presbytery (Douala-Bonaberi) und West Presbytery (Bafoussam).

 

Zur Kirchenbezirkspartnerschaft gehören gegenseitige Delegationsbesuche, die Unterstützung gemeinsamer Projekte in Kamerun, die Feier eines jährlichen Partnerschaftssonntags und die Möglichkeit für junge Menschen aus dem Kirchenbezirk, in Kamerun ein Praktikum zu machen.

 
  • add Delegationsbesuche

    In regelmäßigen Abständen finden gegenseitige Delegationsbesuche zwischen dem Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen und den drei Partnerbezirken der Presbyterian Church of Cameroon statt.

  • add Projekte

    Der Kirchenbezirk Tübingen und seine Partnerbezirke der Presbyterianischen Kirche in Kamerun haben gemeinsame Projekte vereinbart, die unter anderem durch die Kollekte am Partnerschaftssonntag und durch weitere Spenden finanziert werden sollen.
     
    Kirchliche Gebäude
    Eigene Kirchengebäude haben für die versprengt liegenden Diasporagemeinden, die sich bisher in Schulen oder ähnlichen Räumen einmieten müssen, eine hohe identitätsstiftende Bedeutung. Darüber hinaus sind sie ein weithin sichtbares Zeichen, dass sich hier die christliche Gemeinde versammelt. Der Kirchenbezirk Tübingen hilft beim Bau von Kirchen und Gemeindehäusern.
     
    Kamerun-Praktikum
    Durch die Bezirkspartnerschaft wird jungen Leuten aus den Gemeinden des Kirchenbezirks Tübingen ein Praktikum in Kamerun ermöglicht. Diese zehnmonatigen Praktika werden abwechselnd in den Dekanatsorten Bafoussam und Douala absolviert.
     
    Kirchliche Schulen
    Weil das staatliche Schulsystem in einer miserablen Verfassung ist, haben sich die Partnerbezirke entschlossen, eigene Schulen aufzubauen. Diese sind so erfolgreich und gut besucht, dass vorhandene Gebäude schnell zu klein sind. Der Kirchenbezirk Tübingen unterstützt diese wichtigen Projekte zur Förderung der Kameruner Jugend.
     
    Witwenfonds
    In Kamerun sind oftmals Witwenrenten, Erbschaften oder staatliche Unterstützung nur schwierig oder überhaupt nicht zu beziehen. Den hinterbliebenen Frauen fällt es häufig schwer, sich selbst und ihre Kinder zu versorgen. Kleinkredite helfen diesen Frauen, sich ein Standbein aufzubauen, um so selbstständig leben zu können.
     
    Projekt-Spenden
    Über folgende Bankverbindung können Sie für die Kamerun-Projekte des Kirchenbezirks Tübingen spenden:
     
    Kirchenbezirkskasse Tübingen
    Kreissparkasse Tübingen
    IBAN: DE56 6415 0020 0000 0120 36
    BIC: SOLADES1TUB
    Verwendungszweck: "Partnerschaft Kamerun + Projektname"

  • add Praktikum

    Der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen bietet jungen Menschen ein zehnmonatiges Auslandspraktikum in den Partnergemeinden der Presbyterianischen Kirche in Kamerun (Presbyterian Church of Cameroon, PCC) an. Das Praktikum wird von der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) organisiert.
     
    Schulabgängerinnen und Schulabgänger oder Studentinnen und Studenten, die ab August beziehungsweise September eines Jahres im kamerunischen Douala oder Bafoussam (Einsatzort wechselt jährlich) im kirchlichen Krankenhaus, an einer Schule und in der Jugendarbeit mithelfen möchten, können sich bis zum 31. Oktober des Vorjahres bei der EMS bewerben.
     
    Zwei Praktikantinnen oder Praktikanten werden gemeinsam entsandt und in Kamerun in Gastfamilien aufgenommen. Praktikumsorte sind die evangelische Schule, die evangelische Klinik sowie die Jugendarbeit des Christian Youth Fellowship (CYF) in Douala oder Bafoussam. Die Praktikantinnen und Praktikanten werden durch die Vorbereitungsseminare der EMS in Stuttgart auf ihr Auslandspraktikum vorbereitet. Während des Praktikums werden sie durch die EMS betreut und nach der Rückkehr durch ein Rückkehrer-Seminar unterstützt. Auch der Arbeitskreis Kamerun begleitet die Praktikantinnen und Praktikanten während ihrer Zeit in Kamerun.
     
    Die Praktikantinnen und Praktikanten vertreten den Kirchenbezirk und nehmen am Gemeindeleben der Partnergemeinde teil. In regelmäßigen Abständen schicken sie Berichte an den Kamerun-Arbeitskreis, das Evangelische Dekanatamt und den Förderkreis.

    Informationen zu den Voraussetzungen, zur Bewerbung und zum Ablauf des Praktikums:
    Evangelische Mission im Südwesten (EMS)

    Informationsflyer zum Download:
    Flyer Praktikum Arbeitskreis Kamerun
    Flyer Auslandspraktikum EMS

     

  • add Partnerschaftssonntag

    Jährlich am 18. Sonntag nach Trinitatis wird in den Partnergemeinden in Kamerun sowie im Kirchenbezirk Tübingen der Partnerschaftssonntag gefeiert. Es werden Gebetsanliegen ausgetauscht und die Kollekte für die gemeinsam vereinbarten Projekte gesammelt.

  • add Politische Situation in Kamerun

    In Kamerun gibt es einen immer weiter anschwellenden Konflikt zwischen der französischsprachigen Regierung und englischsprachigen Separatisten. Die Bevölkerung, auch die Gemeindeglieder der Presbyterianischen Kirche in Kamerun, leiden unter der Gewalt von beiden Seiten. Pfarrer Johannes Stahl, Referent für Gemeinde- und Partnerschaftsarbeit der „Basler Mission Deutscher Zweig“ (BMDZ) in Stuttgart, hat eine Internetseite mit laufend aktualisierten Nachrichten über die politische Lage in Kamerun eingerichtet:

    www.brennpunktkamerun.org

 
 

Kontakt

Margarethe Wolff

Vorsitzende
Arbeitskreis Kamerun
Telefon: 07121 677511
kamerundontospamme@gowaway.evangelischer-kirchenbezirk-tuebingen.de