Kirchenmusik im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen

In jedem Kirchenbezirk der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gibt es das Amt des Bezirkskantors. Im Dekanat Tübingen gibt es wegen der Größe sogar zwei. Ein Bezirkskantor berät die Gemeinden in allen Fragen kirchenmusikalischer Arbeit, die er zu fördern hat. Dazu gehört insbesondere die Fachberatung sowie die Aus- und Fortbildung der nebenberuflich tätigen Chorleiterinnen und Chorleiter sowie Organistinnen und Organisten.

 

Ein Bezirkskantor wirkt zudem öffentlich im weiten Feld der Kultur und der Bildung und prägt das (kirchen)musikalische Leben.
Der Bezirksposaunenwart verantwortet die Posaunenarbeit auf Bezirksebene. Er leitet den Bezirkschor und die Chorleitersitzung. Weitere Schwerpunkte sind die Vorbereitung und Durchführung von Bezirksposaunentagen, Bläserfreizeiten und der Motette.

 

Bezirkskantor Tübingen Stadt

Professor Ingo Bredenbach

Kirchenmusikdirektor
Am Markt 7
72070 Tübingen
Telefon: 07071 26910
kantoratdontospamme@gowaway.evk.tuebingen.org

  • add Tübinger MOTETTE

    „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“ (Karl Valentin)

    Die am Ersten Advent 1945 gegründete Tübinger MOTETTE ist als gottesdienstliche Reihe geistlicher Musik in der Stiftskirche St. Georg Tübingen weithin bekannt. Musik und Liturgie laden zu den Themen und Festen des Kirchenjahrs ein. Sie versteht sich als Angebot einer „Einladenden Kirche“, die als Bürgerkirche ein (Ver-)Sammlungsort ist und von Vielen generationenübergreifend angenommen wird.
    Die MOTETTE ist ein ‚niederschwelliges‘ Angebot, da bei freiem Eintritt die Möglichkeit geboten wird, Musik verschiedenster Stile auf hohem Niveau zu hören. Zudem stellt sie eine Plattform für zahlreiche Tübinger Chöre und Ensembles dar. In der reichen Chorlandschaft Tübingens mit über 45 Chören, in denen sich unzählige Menschen ehrenamtlich engagieren, haben viele eine Heimat gefunden. Diese Chorvielfalt ist eines der Tübinger Markenzeichen, dem die MOTETTE als ein Forum für diese vielfältige Chorlandschaft dient.

  • add Prima-vista-Singen und Kantate-zum-Mitsingen-Projekte

    „Singen hilft zur Menschwerdung des Menschen“

    Beide Formate sind ein wichtiger Bestandteil der Beteiligungskultur:

    Mindestens einmal im Monat wird auf der Orgelempore der Stiftskirche im Singen-auf-den-ersten-Blick (prima vista) Chormusik aus drei Jahrhunderten ausprobiert und gesungen. Diese offene Form des Chorsingens wendet sich auch an Menschen, die nicht allwöchentlich an einer Chorprobe teilnehmen wollen oder können und dennoch gerne (mal wieder) singen möchten. Der Eintritt ist frei!
    Die Termine nach den Sommerferien sind: 23.9., 21.10., 25.11., 2.12., 9.12.2019 sowie am Montag, 16.12.2019 auf dem Tübinger Marktplatz mit Advents- und Weihnachtsliedern, mehrstimmig gesungen bei Kerzenschein.

    Ähnlich angelegt sind die alljährlichen Kantate-zum-Mitsingen-Projekte, bei denen an einem Samstagnachmittag eine Kantate geprobt und tags darauf im Kantatengottesdienst in der Stiftskirche aufgeführt wird.
    Die nächste „Kantate zum Mitsingen“ wird im Rahmen des dritten Kompaktseminars zur Theologie und Musik Johann Sebastian Bachs am 15. bis 17. Mai 2020 sein.

  • add Weiteres Engagement

    „Einen schwingenderen Rhythmus als die Straßenzüge Tübingens habe ich nirgends gefunden.“ (Isolde Kurz)

    Zum Wirken als Bezirkskantor Tübingen-Stadt gehört auch das kulturpolitische Engagement, zum Beispiel beim Bachfest 2018 oder im Verein „Ein Saal für Tübingen“, die Zusammenarbeit mit der Stadt sowie einzelnen Fakultäten und Instituten der Universität Tübingen und das Vernetzen all der vielen Musiker und Musikerinnen und Ensembles in Tübingen, zum Beispiel im „Lammkreis“.

 

Bezirkskantor Tübingen Land

Nikolai Ott

Mittelgasse 19
72116 Mössingen
Telefon: 07473 7609
bezirkskantoratdontospamme@gowaway.ev-kirche-moessingen.de

  • add Fortbildung und Beratung

    Das Bezirkskantorat berät, vermittelt und unterstützt gerne bei Fragen, die im Zusammenhang mit der Kirchenmusik in den Bezirksgemeinden entstehen. Das betrifft Orgelbau und -instandhaltung genauso wie Anregungen zum Repertoire der Chöre, Ideen zu einer sinnvollen Stimmbildung, Chorleitungsunterricht und Orgelspiel.

    Ein bis zwei Mal im Jahr gibt es ganztägige Kurse für nebenamtliche Kirchenmusiker im Bereich Orgel und Chorleitung. Darüber hinaus bietet Bezirkskantor Nikolai Ott auch Einzelberatung für bereits geprüfte C-Musiker an.

  • add C-Kurs

    Eine der Kernaufgaben des Bezirkskantorats ist die Ausbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker, die in Gemeinden Orgel spielen und Chöre leiten. Dazu findet in regelmäßigen Abständen ein C-Kurs statt, der umfänglich auf die musikalische Arbeit in der Kirche vorbereitet. Die Unterrichtszeiten des C-Kurses orientieren sich an den Vorlesungszeiten der Universität Tübingen und finden während der Vorlesungszeit mittwochs statt. Zudem ist gewünscht, dass die Teilnehmer über die Zeit der Ausbildung in einem der Tübinger Chöre mitsingen.

    Zentrale Ausbildungsinhalte:

    • Musikgeschichte
    • Liturgik und Hymnologie
    • Musiktheorie
    • Gehörbildung
    • Grundlagen Schlagtechnik und Gemeindesingen

    Zusätzlich in der Fachrichtung Orgel:

    • Unterricht in Orgelliteraturspiel und -improvisation
    • Orgelbaukunde
    • Repertoire Orgelmusik
    • Grundlagen Generalbassspiel
    • Grundlagen Popularmusik

    Zusätzlich in der Fachrichtung Chorleitung

    • erweiterte Schlagtechnik
    • Grundlagen der Chorischen Stimmbildung
    • Chorliteraturkunde
    • Probenmethodik

    Die Teilnahme am C-Kurs ist kostenlos, Unterrichtsmaterialien (Noten und gegebenenfalls Bücher) sollten selbst angeschafft werden.

  • add Orgelunterricht

    Wer den C-Kurs nicht besucht, kann (je nach personeller Auslastung) auch „nur“ Orgelunterricht bekommen und gegebenenfalls mit einem Befähigungsnachweis („D-Prüfung“) abschließen. Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit Nikolai Ott auf.

 

Bezirksposaunenwart

Dr. Peter Väterlein

Lustnauer Straße 64/1
72127 Kusterdingen
Telefon: 07071 367617
Fax: 07071 367618
posaunenarbeitdontospamme@gowaway.ejtue.de

 


Die Posaunenarbeit im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen ist an das Evangelische Jugendwerk Tübingen (ejt) angegliedert.

 
 

Kirchenmusik in Tübingen