Der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen - evangelisch zwischen Schönbuch und Alb

Der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen umfasst 42 Kirchengemeinden zwischen Schönbuch und Schwäbischer Alb. Er reicht von Dettenhausen im Norden bis Talheim im Süden, von Ergenzingen im Westen bis Pliezhausen im Osten mit der Universitätsstadt Tübingen im Zentrum. Die Fläche des Kirchenbezirks ist in etwa deckungsgleich mit dem Landkreis Tübingen. Rund 82.000 evangelische Christen leben hier. Damit ist Tübingen der größte Kirchenbezirk innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Er gehört zur Prälatur Reutlingen.

 

Der Kirchenbezirk Tübingen ist aber nicht nur die Summe der Kirchengemeinden. Er hat als eine so genannte Körperschaft des öffentlichen Rechts eigene Einrichtungen wie das Diakonische Werk und eigene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Damit unterstützt der Kirchenbezirk die Kirchengemeinden. Er nimmt Aufgaben wahr, die die Kirchengemeinden entlasten oder deren Möglichkeiten übersteigen, zum Beispiel in den Bereichen Diakonie, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung oder indem er die Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen übernimmt.