13.09.20

Tag des offenen Denkmals

Kirchengemeinden aus dem Kirchenbezirk Tübingen beteiligt sich mit Aktionen am Tag des Offenen Denkmals.

Seit vielen Jahren - immer im September initiiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals. Die Kirchengemeinden haben in der Vergangenheit einen nicht unwesentlichen Anteil der Offenen Denkmäler gestellt.

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal einen digitalen Tag des offenen Denkmals. Auf der Homepage der Stiftung finden Sie weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Auch Kirchengemeinden aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen beteiligen sich mit verschiedenen Aktionen:

Die Kirchengemeinde Mähringen-Immenhausen mit ihren beiden Baudenkmälern Stephanskirche Mähringen und der Stankt Georgskirche Immenhausen hat ausführliche Texte und Bilder auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Die Jakobus-Kirchengemeinde in Tübingen hat ein Video zur Jakobuskirche erstellt: "Eine Einführung zur über 800 Jahre alten Jakobuskirche in Tübingen und dem Chor, dessen Fertigstellung sich dieses Jahr zum 500ten Mal jährt."

"Die Stiftskirche in Tübingen ist reich an Dingen, mit denen die Menschen ihrem Glauben, ihrer Hoffnung, ihrer Liebe auch bildkünstlerischen Ausdruck verliehen haben. Seit fast 20 Jahren zeigt und erklärt ein Team ehrenamtlicher Kirchenführer*innen von März bis Oktober jeden Mittwoch diesen besonderen Schatz", heißt es auf der Homepage der Stiftskirchengemeinde Tübingen. Dort sind mehreren kurze Videos publiziert, die während des Lockdown entstanden sind.