16.03.21

Lichtblicke an trüben Tagen

Tübingen. Seit Mittwoch, 10.3. können die Marktbesucher in Tübingen einen Moment der Freude erleben. Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende der „Kirche am Markt“ verschenken kleine Hoffnungstüten an die Passanten.

„Ich bin ganz begeistert, was aus einer Idee entstehen kann“, freut sich die Ideengeberin Ursula Wagner, eine der Ehrenamtlichen. „Und wenn die Menschen nicht zu uns kommen können, müssen wir zu ihnen rausgehen“, sagt sie und packt kleine Geschenke in die liebevoll gestalteten Tüten hinein. Jeweils Hundert kleine Tüten sollen in den nächsten zehn Wochen am Marktplatz verteilt werden. Jede Woche ist die Tüte mit einem kleinen Geschenk, einem Spruch und einem Bibelwort bestückt. Die Gestaltung übernahm die Grafikerin Claudia Wingenfeld.
„Wir freuen uns, wenn wir in dieser schwierigen Zeit ein bisschen Hoffnung, ein Lächeln oder einen Lichtblick verschenken können“, sagt die Leiterin der Kirche am Markt, Renate Haug. „Vielleicht fühlt sich jemand ermutig oder sogar inspiriert, diese Freude weiter zu geben“, fügt sie hinzu. Schnell waren die ersten 40 Tüten mit Pfefferminz Lutschbonbons für ein gutes Ein- und Ausatmen verteilt.
Gerade an den dunklen und tristen Tagen sollen die Menschen mit Hoffnung und Freude überrascht werden. „Dann haben wir unser Ziel erreicht“, sagt Haug.
Das Team um die beiden Hauptamtlichen Renate Haug und Claudia Schmelz werden in den kommenden Wochen mit den kleinen „Lichtblicken“ auf dem Markt präsent sein.
Mit ihrer Service- und Infostelle „Kirche am Markt“ ist die evangelische Kirche auch in Zeiten von Corona auf dem Tübinger Markt präsent. Die allgemeinen Hygienemaßnahmen verhindern jedoch den normalen Ablauf. Der Eintritt ist aktuell nur für Einzelpersonen und mit Mund-Nasen-Schutz für Gespräche bis zu 30 Minuten möglich.
Nähere Informationen gibt die Leiterin der Kirche am Markt Tübingen Renate Haug unter der Nummer (07071 – 6878775) oder E-Mail (infodontospamme@gowaway.kircheammarkt.de).
Magdalena Smetana
Medienbeauftragte im Kirchenbezirk Tübingen

Weitere Informationen zu dieser Aktion: Schwäbisches Tagblatt https://bit.ly/3vsu0Zd und die Sendung beim RTF1 (siehe Youtube-Video).

 

Teammitglieder der "Kirche am Markt"