17.02.21

Von Aschermittwoch bis Ostersonntag: Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Auch in 2021 rücken wir den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit. Mit dem biblischen Leitsatz „So viel du brauchst“ regt die Fastenaktion dazu an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es geht darum zu erfahren: „Klimafasten tut Leib und Seele gut, lässt uns achtsamer werden, weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor und verändert mich und die Welt.“

Die ökumenische Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 2021 läuft vom 17. Februar bis zum 4. April 2021 (Ostersonntag). Sie regt unter dem Motto „So viel du brauchst…“ dazu an, die Ressourcen zu schonen und sinnlosen Konsum zu vermeiden – gerade nach den Erfahrungen in der Coronakrise, die bei vielen Menschen den Wunsch nach Umkehr und Neuanfang beflügelt hat.  

Jede Woche steht bei der Aktion unter einem anderen Thema, das in der Klimafasten-Broschüre erklärt ist. In der ersten Woche bestimmt man zum Beispiel seinen persönlichen Wasserfußabdruck als Maß für den persönlichen Verbrauch, in der zweiten steht sparsames Heizen im Fokus, in der dritten isst man an drei Tagen vegetarisch und informiert sich über die Folgen des Fleischkonsums.

Auf der Website der Fastenaktion finden sich Informationen, Impulse und Ideen zum Mitmachen.

Viele Kirchengemeinden des Kirchenbezirks Tübingen machen beim Klimafasten 2021 mit, z.B.:

Jakobusgemeinde

Einladung zum Austausch:
Jeden Mittwoch in der Passionszeit um 20:00 lädt die Jakobusgemeinde zu einem (online-) Austausch über das Thema der Woche ein. Dabei geht es um die praktische, aber auch die geistliche Dimension des „Klimafastens“.
Zugangsdaten:
https://kurzelinks.de/jakobus-klimafasten 
Meeting-ID: 964 9908 2678
Kenncode: 435778

Die Stadt Tübingen macht beim Klimafasten auch mit: Klimafasten in Tübingen