21.04.20

Erste Sitzung nach der Kirchenwahl

Pressemitteilung von Dekanin Elisabeth Hege zur Wahl der Bezirksgremien 2020 - 2025.

Am Montag, 09. März 2020 tagte die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen erstmals nach der Kirchenwahl. Der Synode gehören 116 Delegierte aus den Kirchengemeinden des Dekanats und aus Einrichtungen der Diakonie an.

Vorsitzende der Bezirkssynode wurde Frau Christine Lichtenberger-Maier (Pfrondorf). Sie übte diese Aufgabe bereits seit März 2019 aus und stellte sich den nun erneut zur Wahl. Sie wird die Sitzungen der Bezirkssynode in den kommenden sechs Jahren leiten und vertritt gemeinsam mit Dekanin Elisabeth Hege den Kirchenbezirk nach außen.

Darüber hinaus wurden wichtige Ausschüsse neu besetzt. Dazu gehört der Kirchenbezirksausschuss, der den Kirchenbezirk zwischen den Synoden leitet.
Neun Bezirkssynodale wurden in diesen Ausschuss gewählt:
Christiane Grünewald (Ev. Kirchengemeinde Weilheim). Karl-Heinrich Schaal (Walddorfhäslach), Frank Schelling (Rottenburg); Heike Schüz (Verbundkirchengemeinde Neustetten); Sandro Staiger (Kirchentellinsfurt), Heike Zeller (Tübingen-Stiftskirchengemeinde); Pfarrerin Dr. Karoline Rittberger-Klas (Hirschau); Pfarrer Peter Rostan (Gomaringen); Pfarrerin Angelika Volkmann (Tübingen Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde).

Zu besetzen war auch der Diakonische Bezirksausschuss. Gewählt wurden Stefan Albrecht (Tübingen-Eberhardsgemeinde); Jana Brunotte-Siebörger (Weilheim); Pfarrerin Dr. Susanne Edel (Kirchentellinsfurt); Pfarrer Tilman Just-Deus (Rottenburg); Angela Krohmer (Samariterstiftung Tübingen) und Tanja Müllerschön (Dettenhausen).

Weitere Gremien, in die die Bezirkssynodalen Delegierte wählten, waren der Ausschuss für Kindertagesstättenarbeit im Kirchenbezirk sowie der Ausschuss für die Psychologische Beratungsstelle Brückenstraße. Darüber hinaus wurden das Besetzungsgremium für die Schuldekansstelle neu bestimmt, sowie die Bezirksvertreter und -vertreterinnen, die an den Pfarrstellenbesetzungen im Bereich des Dekanats Tübingen mitwirken.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bezirkssynode.